Loading...

Firmen- und Anwenderspezifische Qualifizierung von Materialien

Ein großes Potenzial der additiven Fertigung ist die Verwendung von Materialien, welche über konventionelle Verfahren wie beispielsweise Gießen oder Schweißen nicht verarbeitet werden können. Neben dem bereits kommerziell erhältlichen Werkstoffportfolio bieten wir die Möglichkeit, firmen- und anwendungsspezifische Materialien für die additive Fertigung zu qualifizieren. Durch eine bereits vielfach angewandte Vorgehensweise werden neben den eigentlichen Prozessparametern auch die Einflüsse und die Qualität des Ausgangsmaterials, welches sich als einer der wichtigsten Einflussfaktoren herauskristallisiert hat, betrachtet. Für eine Vielzahl von Kunden die beispielsweise aus den Bereichen Luft- und Raumfahrt, Anlagen- und Werkzeugbau sowie Medizintechnik wurden bereits unterschiedlichste Werkstoffe für die additive Serienfertigung qualifiziert.

Prof. Dr.-Ing. Gunther Reinhart

Fraunhofer-Einrichtung für Gießerei-, Composite- und Verarbeitungstechnik IGCV – Glaspalast
Beim Glaspalast 5
86153 Augsburg
Tel +49 (0) 821 90678 - 0
Fax +49 821 90678-199

Darüber hinaus bieten wir Ihnen:

Anwendungs- und Technologiebereiche:

Materialforschung & Entwicklung
Materialeffizienz
Produkte & Prozesse
Produktentwicklung / Ressourceneffiziente Produkte
Produktionstechnologie / Mechatronik & Automation

Phasen im Produktlebenszyklus:

Montage
Produktion